VoIP-Telefonie unter Windows 8 mobile mit Zoiper und Fritzbox 7362SL

fritzbox&zoiperWinphones (Smartphones mit Windows-OS) können unter einer Frotzbox als VoIP-Telefone betrieben werden. VoIP-Telefone gleichen von der Benutzung her Schnurlostelefonen (z. B. DECT-Telefone), verbinden sich aber mit der Fritzbox nicht per DECT-Funkstandard, sondern wie Laptops und Tablets über WLAN mit der Box.

Wer eine einigermaßen aktuelle Fritzbox von AVM besitzt, der kann sein Smartphone (in meinem Fall ein Nokia Lumia 630 mit Windows 8.1) entweder über das WLAN und das Internet mit einem VoIP-Provider (z. B. SIPGATE oder 1&1) verbinden, oder über die Fritzbox als VoIP-Server. Beides hat Vor- und Nachteile, auf die ich hier aber nicht eingehen will. Nur so viel: Wem es ausschließlich um den Einsatz seines Smartphones als Schnurlos-Telefon im eigenen Heim geht, sollte es direkt mit der Fritzbox als VoIP-Server verbinden. Eine solche Verbindung ist meiner Erfahrung nach stabiler und besser.

Unter Android geht das am besten mit der AVM-App zur Fritzbox. Aber für Windows 8 mobile gibt es leider noch keine Fritzbox-App. Stattdessen muss man auf andere Apps ausweichen. Die derzeit Bekannteste dürfte Zoiper sein.

Die Einrichtung ist genau genommen auch nicht schwierig. Leider scheint Zoiper gegenwärtig aber noch einen Bug zu beinhalten. Daher hier eine kurze Beschreibung:

  1. Nach AVM-Anleitung in der Fritzbox einen VoIP-Client einrichten. Nach Abschluss kann man unter „Telefonie/Telefoniegeräte“ die Registerdaten für die Einrichtung des Smartphone-Clients von Zoiper abrufen.
  2. Zoiper-Client auf Winphone installieren und Account hinzufügen.
  3. auf Winphone:
    1. SIP options
      1. Account Name: [Beliebiger Name, der in Zoiper angezeigt wird und aussagt, über welchen Anschluss man telefoniert]
      2. Domain: fritz.box
      3. User Name: [Die Nebenstellennummer des VoIP-Telefoniegeräts in der Fritzbox, typisch eine 600er-Nummer]
      4. Password: [Das bei der Einrichtung in der Fritzbox gewählte Passwort]
      5. Caller ID: [Die Nebenstellennummer des VoIP-Telefoniegeräts in der Fritzbox, typisch eine 600er-Nummer]
      6. Set as default outgoing und Register on start up: Nach Belieben, sind lediglich Komforteinstellungen.
      7. Dann Bildschirm auf dem Smartphone nach links wischen, denn es kommen weitere Einstellungen hinzu!
    2. Advanced Settings
      1. Auth username: [Die Nebenstellennummer des VoIP-Telefoniegeräts in der Fritzbox, typisch eine 600er-Nummer]
      2. Use outbound proxy = Haken setzen.
      3. Outbound Proxy: [Interne numerische IP-Adresse der Fritzbox! Also 192.168. … und nicht „fritz.box“, wie es eigentlich zu erwarten wäre. Ist ein Bug und verursacht sonst eine DNS-Fehlermeldung]

Alle anderen Einstellungen auf dem Winphone belassen, wie Zoiper bei der Installation vorgibt.